Tee Galerie Tipps

Welcher Honig passt zu welchem Tee?

Honig zum Tee

Nicht erst seit kurzem ist bekannt: Honig ist, gegenüber Zucker, die gesündere Variante ihren Tee zu süßen. Denn zum einen verfügt Honig über eine höhere Süßkraft als Zucker; das bedeutet, man benötigt weniger Honig als Zucker um die gleiche Süße zu erreichen. Zum anderen besteht Honig hauptsächlich aus Traubenzucker (Glucose) und Fruchtzucker (Fructose), sowie Vitaminen, Mineralien und Enzymen, während Zucker aus reiner Saccharose besteht.

Doch welchen Honig verwenden Sie dann am besten zum Süßen von Tee? Gibt es verschiedene Empfehlungen für verschiedene Teesorten?
Diesen Fragen möchten wir in unserem Blogbeitrag:

Welcher Honig passt zu welchem Tee?

auf den Grund gehen.

DIE GESCHMACKSGRUNDSÄTZE

Ob Blütenhonig, Wald-Honig oder Manuka-Honig – grundsätzlich können Sie natürlich jeden Honig zum Süßen von Tee verwenden.
Als Faustregel kann man allerdings folgende Grunsätze über die Honigsorten festhalten:

Wer es sehr süß möchte, ist beim Blütenhonig gut aufgehoben.

Wer durch den Honig ein leicht würziges Aroma erreichen möchte, kann gut intensivere Sorten wie z.B. Tannenhonig nutzen.

 

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Für viele unserer Teesorten haben wir natürlich selbst schon unsere Honig-Favoriten gefunden. Einige besonders stimmige möchten wir im folgenden mit Ihnen teilen:

Abendkräutertee

2,20 20,00 
Eine wohltuende Kräutermischung für den Abend. Eignet sich auch hervorragend als Brotzeittee.

harmoniert am besten mit:

Ahornhonig
oder
Wildblumenhonig

WEITERE TEES ENTDECKEN

zurück zur Übersicht